Startseite Potsdamer Platz » Hotels, Gastronomie & Vergnügungspaläste » Hotel Bogota (For the English version of this website click here)

Weitere Links:

Offizielle Website Hotel Bogota

Onlinepetition: "Bogota soll leben"

Wikipedia

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hotel Bogota Berlin

You are sleeping in holy rooms (Helmut Newton)

 

Hotel Bogota Berlin ▪ Schlüterstraße 45 ▪ 10707 Berlin ▪ Offizielle Website: www.hotel-bogota.de

 

  Aktuelles:

Zur Geschichte des Hotels Bogota:

  • Das Hotel Bogota ist ein gelistetes Baudenkmal und wurde 1911/1912 als Mehrfamilienwohnhaus erbaut.

  • In den 1930er Jahren bewohnte es unter anderem die Fotografin Yva. Ab 1936 arbeitete  Helmut Newton zunächst als Lehrling, dann als Assistent bei Yva.

  • Am 1. Juni 1942 wurde die Fotografin Yva verhaftet und in das Vernichtungslager Sobibor deportiert. 1944 wurde sie für tot erklärt.

  • Nach der Arisierung des Gebäudes zog in den 1940er Jahren die Reichskulturkammer mit ihrem Leiter Hans Hinkel ein.

  • Nach 1945 beherbergte das Gebäude eine Entnazifizierungseinrichtung für Künstler wie Gustav Gründgens, Wilhelm Furtwängler und Heinz Rühmann

  • Ebenfalls nach 1945 zog die Kammer der Kulturschaffenden ein.

  • Nachdem im 2. Weltkrieg viele Berliner Großhotels (wie die Hotels Adlon, Bristol, Central, Eden, Esplanade, Excelsior, Fürstenhof, Kaiserhof) zerstört waren, wurden viele Wohnhäuser in Hotels umgebaut. So wurde 1964 das Haus in der Schlüterstraße 45 in vier Hotels umgewandelt (Erste Etage „Pension Jahn“, zweite Etage „Rheinischer Hof“, dritten Etage „Bergischer Hof“ sowie in der vierten und fünften Etage das „Hotel Bogota“ welches die ehemaligen Atelierräume von Yva umfasst.

  • Das Hotel Bogota erhielt seinen Namen von Heinz Rehwald, welcher in den 1930er Jahren nach Bogotá emigriert war. Rehwald übernahm nach und nach alle anderen Pensionen, sodass schliesslich das Hotel Bogota sich über alle Etagen mit 115 Zimmern erstreckte.

  • 1976 übernimmt die Familie Rissmann das Hotel. Es wird nun von Joachim Rissmann geführt, welcher sich intensiv für das Hotel und dessen Geschichte und dessen historische Bausubstanz einsetzt.

Aktuelle Situation des Hotels Bogota:

  • Das seit 1963 in dritter Generation geführte Hotel Bogota steht nun durch die Kündigung des Vermieters Dr. Thomas Bscher kurz vor der Schließung. Die Onlinepetition "Bogota soll leben" setzt sich für einen Weiterbetrieb dieses für Berlin einzigartigen Hotels und Kulturbetriebs ein.

Aktueller Pressespiegel zum Hotel Bogota:

Weitere Publikationen über das Hotel Bogota:

 

Albert Einstein

Leben und Werk

 

Horst Ziegelmann

 

Diese Einstein-Biographie ist ab sofort bei

 

 www.amazon.de

 

sowie im Buchhandel erhältlich

 

(18.95 EUR / ISBN 3-8334-3833-9 / EAN: 9783833438332 / Libri: 8652481) 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fritz

Bauer

Tod auf Raten

Ein Film von Ilona Ziok

Deutschland 2010

Impressum & Webmaster

(Bildnachweis: Archiv Berliner Geschichte)

Startseite

last update: 15.06.2013